Meine DNA-Ergebnisse sind da! Was jetzt?

Meine DNA-Ergebnisse sind da! Was jetzt?

Herzlichen Glückwunsch, Ihre DNA-Ergebnisse sind da! Sie begeben sich auf eine unglaubliche Entdeckungsreise.

Folgendes können Sie jetzt tun:

1. Entdecken Sie Ihre ethnische Herkunft

Die eigene Herkunft kennenlernen, kann ein aufregender und dramatischer Moment sein. MyHeritage hat diesen Moment mit einer einzigartigen DNA-Intro-Animation für unsere Nutzer zu etwas Besonderem gemacht. Das Intro präsentiert, mit musikalischer Begleitung, jeden ethnischen Prozentsatz.

Die E-Mail, die Sie darüber informiert, dass Ihre Ergebnisse da sind, führt Sie direkt zum Intro. Nachdem Sie sich das Intro angeschaut haben, können Sie mehr über die einzelnen ethnischen Gruppen erfahren, indem Sie oben rechts auf dem Bildschirm auf „Vollständige Ethnizitätsschätzung anzeigen“ klicken.

Auf der nächsten Seite sehen Sie eine vollständige Liste der Prozentsätze Ihrer ethnischen Schätzung sowie eine Karte mit den Gebieten, aus denen die einzelnen ethnischen Orte stammen. Klicken Sie auf einen Ort in der Liste oder auf der Karte, um mehr darüber zu erfahren.


Auf dieser Seite können Sie Ihre Ethnizitätsschätzung auch mit Ihren Freunden und Ihrer Familie teilen. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Teilen“ in der oberen rechten Ecke.

2. Neue Familienmitglieder finden

Jetzt ist es Zeit, mehr über Ihre DNA-Übereinstimmungen zu erfahren.

Auf der Seite „DNA-Übereinstimmungen“ finden Sie eine Liste Ihrer DNA-Übereinstimmungen, beginnend mit Ihrer engsten Übereinstimmung.

Sie können die Ergebnisse sortieren, filtern und durchsuchen, um die gesuchte Übereinstimmung zu finden.


Jede DNA-Übereinstimmung zeigt den Prozentsatz der gemeinsam genutzten DNA und die geschätzte Beziehung basierend auf diesem Prozentsatz an. MyHeritage kann Ihnen auch einige Hinweise geben, so dass Sie genau herausfinden können, in welcher Beziehung Sie zu den einzelnen Matches stehen. Dazu gehören die folgenden Funktionen, auf die Sie direkt über Ihre DNA Matches-Seite zugreifen können:

Theory of Family Relativity™: Diese einzigartige und äußerst nützliche Funktion bestätigt Daten aus allen bei MyHeritage verfügbaren Quellen, um glaubwürdige Theorien darüber aufzustellen, wie Sie mit Ihren Übereinstimmungen in Beziehung stehen könnten. Der Algorithmus durchsucht andere Stammbäume auf MyHeritage und die über 10,2 Milliarden historischen Aufzeichnungen und liefert diese Informationen direkt an die DNA-Match-Karte, wenn eine Verbindung zwischen Ihnen und dem Match gefunden wurde. Sie finden es unter den Basisinformationen des DNA-Matches. Sie können auf den Link „Theorie anzeigen“ klicken, um zu sehen, wie MyHeritage die Theorie berechnet hat (einschließlich mehrerer Pfade).

Gemeinsame Ahnenorte:Die geschätzte Beziehung kann Ihnen nicht sagen, auf welcher Seite der Familie sich Ihre DNA-Übereinstimmung befindet, aber gemeinsame Ahnennamen können wertvolle Hinweise liefern. Wenn Sie sehen, welche Nachnamen Sie für diesen Match verwenden, können Sie den Pfad zwischen Ihnen und dem Match in Ihrem Stammbaum nachverfolgen.

Smart Matches™ in ihrem Stammbaum:Das Bestätigen von Smart Matches™ zwischen Familienmitgliedern in Ihrem Stammbaum und denselben Personen in anderen Stammbäumen kann Ihnen dabei helfen, die Punkte zu verbinden und herauszufinden, wie der Match mit Ihnen zusammenhängt.

Gemeinsame Ethnizitäten und Ahnenorte:  Wenn Sie wissen, woher Sie beide kommen, liefert dies weitere Anhaltspunkte, besonders wenn verschiedene Seiten Ihrer Familie aus verschiedenen Orten stammen.

Je mehr Informationen Sie in Ihrem Stammbaum haben, desto mehr Hinweise kann MyHeritage auf die Verbindungen zwischen Ihnen und Ihren DNA-Übereinstimmungen geben.

Wenn Sie ein DNA-Match kontaktieren möchten, klicken Sie auf den Link „Kontakt“ unter den Basisinformationen. Dadurch gelangen Sie zu Ihrem MyHeritage-Posteingang, in dem Sie eine Nachricht schreiben können.

3. Entdecken Sie die fortschrittlichen DNA-Tools

Wenn Sie noch weiter forschen möchten, können Sie mithilfe des Chromosomen-Browsers und des AutoCluster-Tools herausfinden, wie eine Übereinstimmung mit Ihnen zusammenhängt.

Mit dem Chromosomen-Browser können Sie anzeigen, welche DNA-Segmente Sie mit bis zu 7 DNA-Übereinstimmungen teilen. Durch Vergleichen und Gegenüberstellen von Segmenten können Sie herausfinden, welchen gemeinsamen Vorfahren Sie möglicherweise haben. Wenn ein Cousin beispielsweise einige DNA-Segmente mit Ihrer Mutter teilt, aber keine mit Ihrem Vater, bedeutet dies, dass dieser höchstwahrscheinlich mütterlicherseits stammt. Je mehr DNA-Übereinstimmungen Sie mit bekannten Familienmitgliedern haben, desto mehr können Sie über unbekannte DNA-Übereinstimmungen erfahren.

Mit AutoClusters können Sie Ihre DNA-Übereinstimmungen nach der gemeinsamen DNA gruppieren. Wenn zum Beispiel eine Cousine im selben Autocluster wie Ihre Großtante mütterlicherseits auftaucht, wird die Cousine wahrscheinlich einen Vorfahren mit ihr teilen.

Beide Tools können Ihnen dabei helfen, die Beziehungen zwischen Ihnen und Ihren DNA-Übereinstimmungen zu klären. Auf diese Weise können Sie nicht nur neue Familienverbindungen herstellen, sondern auch tote Punkte in Ihrer Ahnenforschung überwinden.

4. Testen Sie andere Familienmitglieder

Da immer mehr Menschen DNA-Tests mit MyHeritage machen, erhalten Sie auch mehr DNA-Übereinstimmungen, die Ihnen bei Ihrer Recherche helfen können. Wenn Sie jedoch proaktiver vorgehen möchten, sollten Sie andere Familienmitglieder dazu ermutigen, einen DNA-Test zu machen. Wenn Sie mehr DNA-Daten von nahen Familienmitgliedern haben, erhalten Sie mehr Informationen, mit denen Sie arbeiten können – und manchmal benötigen Sie recht wenig, um Ihr Rätsel zu lösen.

URL is copied to your clipboard.