Was sind ethnische Regionen?

Was sind ethnische Regionen?

Ihre Ethnizitätsschätzung bei MyHeritage ist eine Aufschlüsselung der ethnischen Regionen, die in der DNA enthalten sind, die Sie von Vorfahren auf beiden Seiten Ihrer Familie geerbt haben.

MyHeritage analysiert Ihre Ahnenwurzeln eingehend und liefert eine prozentuale Aufschlüsselung der ethnischen Zugehörigkeit nach 42 Ethnien auf der ganzen Welt, darunter japanische, irische, italienische und fünf jüdische Ethnien – aschkenasische, sephardische, mizrahische, äthiopische und jemenitische.

Ethnische Gruppen stammen geschichtlich aus denselben geographischen Regionen und schöpften aus einem lokalen Genpool. Die Menschen früherer Generationen zogen nicht so viel umher wie heute. Sie flogen nicht von einem Ende des Landes zum anderen und segelten nur selten über Ozeane. Die meisten Menschen bekamen Kinder und starben in der Region, in der sie geboren wurden. Ihre Kinder wiederum gründeten in derselben Gegend ihre eigenen Familien mit anderen Menschen aus der gleichen lokalen Bevölkerung. Dies setzte sich über Generationen hinweg fort, und es entstand eine Korrelation zwischen spezifischen DNA-Sequenzen und geographischen Orten. Dies galt insbesondere für geografisch isolierte Orte wie etwa die Insel Irland.

Warum werden einige Ethnien geografisch definiert und andere nicht?

Diese endogame DNA-Vererbung erfolgte zum Teil nicht unbedingt geografisch, sondern z. B. kulturell. Zum Beispiel heirateten die meisten Juden (Aschkenasim, Sepharden oder Mizrachim) oder mennonitischen Christen über Generationen hinweg innerhalb ihrer eigenen Bevölkerungsgruppen und hatten dort auch Kinder, wodurch eine Korrelation zwischen bestimmten DNA-Sequenzen und bestimmten kulturellen Identitäten hergestellt wurde.

Die Modelle stammen aus einer Zusammenstellung von Quellen, darunter das Gründervölker-Forschungsprojekt von MyHeritage, eines der größten seiner Art, das jemals durchgeführt wurde. Gründervölker sind Gruppen von Menschen, die seit vielen Generationen am selben Ort leben. Wir haben DNA Kits an Personen geschickt, die aufgrund ihres Hintergrunds als genetisch repräsentativ für ihre geografische Region erachtet wurden.

Warum werden Ethnien nach Regionen und nicht nach Ländern eingeteilt?

Ländergrenzen ändern sich im Laufe der Zeit: Die Aufschlüsselung der ethnischen Zugehörigkeit erfolgt eher nach Regionen als nach Ländern, weil Ländergrenzen ein politisches Konstrukt sind und sich im Laufe der Zeit verändern, insbesondere in Regionen, in denen viele Kriege stattgefunden haben. Es ist präziser, ein genetisches Muster auf eine geografische Region zurückzuführen, in der die Menschen wahrscheinlich über viele Generationen hinweg untereinander heirateten, ohne sich darüber Gedanken zu machen, ob dieses Gebiet ein Jahr lang Rumänien, im nächsten Jahr Ungarn und drei Jahre später Ukraine hieß.

Genetische Ähnlichkeiten bestehen über Ländergrenzen hinweg: Ein weiterer Grund dafür, dass es präziser ist, sich nach Regionen und nicht nach Ländern zu richten: Es bestand bereits vor Beginn des Flugverkehrs eine gewisse Mobilität, sodass sich genetische Ähnlichkeiten über Landesgrenzen hinweg ausbreiteten. Dies ist auch der Grund, weshalb sich die Grenzen einiger ethnischer Regionen überschneiden – wenn Regionen sich über größere Gebiete erstrecken, sind die Grenzen der genetischen Ähnlichkeit nicht deutlich festgelegt, sondern beruhen eher auf unscharfen Schätzungen.

URL is copied to your clipboard.